Polizeieinsatz

Sprengkörper in Ilsenburg entdeckt

In Ilsenburgs Stadtpark ist ein Sprengkörper entdeckt worden. Spezialisten transportierten die noch nicht detonierte Ladung ab.

Von Holger Manigk

Ilsenburg (vs) l Ein Spaziergänger hat in der Harz-Stadt Ilsenburg einen offenbar selbstgebastelten Sprengkörper gefunden. Die rund 14 Zentimeter lange und mit Paketklebeband umwickelte Sprengladung mit einem Durchmesser von etwa zwei Zentimetern sei am Freitagmorgen, 8. Januar, gegen 8.10 Uhr entdeckt werden, berichtet ein Sprecher des Polizeireviers Harz.

Der genaue Fundort sei am Rondell des Ilsenburger Stadtparks unmittelbar neben dem Forellenteich gewesen. Eine circa fünf Zentimeter lange Lunte am Sprengkörper sei nach ersten Erkenntnissen der Beamten zwar angezündet worden. Dies habe aber nicht zur Detonation geführt. "Spezialisten für unkonventionelle Spreng- und Brandvorrichtungen des Landeskriminalamtes kamen zum Einsatz und haben den Sprengkörper abtransportiert", heißt es im Polizeibericht abschließend.