Blankenburg l Schönheit, Schminke, schmerzende Füße: Ballett ist eine Welt aus Musik, fließender Bewegung und Selbstdisziplin. Es ist die Welt von Monika Kudryova. „Das Körpergefühl von den Finger- bis in die Zehenspitzen, das Graziöse, die Linien, der Ausdruck in der Musik – das ist unbeschreiblich“, sagt die gebürtige Slowakin.

Was sie am Tanzen fasziniert, bringt die 34-Jährige nun anderen näher – in einem eigenen Tanzworkshop der Fitness- und Gesundheitsakademie „RM Balance“ in Blankenburg. „Wir beginnen mit Kindertanzen“, erklärt sie. Gerade stehen, Beine seitlich öffnen, Füße strecken – was leicht und grazil aussieht, ist das Ergebnis harten Trainings. An der verspiegelten Wand kontrolliert Monika Kudryova die Bewegungen an der Barre, der Ballettstange, die als Gleichgewichtshilfe dient.

Ballett – das ist auch Disziplin und Strenge. Die harte Seite der vollendeten Tanzkunst lässt Monika Kudryova ihre Schüler nicht spüren. Womöglich, weil sie sie selbst zu gut kennt. „Man muss wirklich dafür geboren sein, um sich das anzutun“, sagt sie. „Es ist hart.“

Bilder

Tänzerische Laufbahn beginnt mit sechs

Mit sechs Jahren hat sie mit dem Tanzen angefangen. Mit zehn wechselt sie ans Tanzkonservatorium in Bratislava. Tägliches Training im Klassischen Ballett nach der Waganowa-Methode, Charaktertanz, Spanischer Tanz und Modern Dance stehen auf dem Studenplan. Aber auch Schauspiel und Maskenbildnerkunst sind Teil der Ausbildung.

Nach ihrem Studium tourt sie über die Bühnen in der ganzen Welt: Tschechei, Ungarn, Österreich, Deutschland und die New Yorker Carnegie Hall, um nur einige ihrer Stationen zu nennen.

Nach ihrer Zeit als aktive Tänzerin findet sie ihren Lebensmittelpunkt in Österreich. Dort gibt sie zwölf Jahre lang Privatunterricht und lernt ihren Ehemann kennen. Er ist Pianist und Lehrer an einer Waldorfschule. Seinetwegen zieht sie in den Harz. Das Paar hat zwei Kinder. „Meine große Tochter hat mir schon bei Auftritten geholfen“. Jedoch bevorzuge sie Modern Dance und nicht unbedingt Ballett. „Ich fühle mich sehr wohl mit meiner neuen Aufgabe als Tanzlehrerin“, sagt sie. An die Kinder könne sie ihre eigenen Kenntnisse und Erfahrungen weitergeben. „Da bin ich mit ganzem Herzen dabei“, sagt die 34-Jährige. Sie legt viel Wert auf eine langsame Ausbildung, um die Gelenke zu schonen.

Die Idee mit einer eigenen Tanzschule habe sie lange mit sich herumgetragen. „Ich habe in Österreich privat Ballett, Streetdance und Modern Dance für Kinder unterrichtet, schließlich auch Spanischen Tanz für Erwachsene“, berichtet sie. Die Tanzpädagogin suchte im Harz nach Unterrichtsmöglichkeiten.

Training für Kinder und Erwachsene

Dann stieß sie auf eine Anzeige von der Fitness- und Gesundheitsakademie „RM Balance“ in Blankenburg. Die Inhaber Katina Hacker und Thilo Reinsch seien von Anfang an begeistert davon gewesen, unter dem Dach ihres Sportstudios in der Wilhelmsstraße eine Tanzschule zu beherbergen. „Monika verkörpert genau das, nachdem wir gesucht haben“, sagt Katina Hacker. Der Wunsch der Geschwister war es, dass jemand selbständig eine Tanzschule leitet, ohne dass sie „reinquatscht“. „Seit unserer Eröffnung im April erreichen uns immer wieder Anfragen, ob das Tanzen wieder losgeht“, so die Fitnesstrainerin. Seit 1990 gab es die Dance Company des Studios RM Balance. Mit der Verabschiedung von Trainerin Heide Reinsch in den Ruhestand 2011, hörte auch das Kinder- und Jugendensemble auf.

Schnupperkurse in den Herbstferien

„Ab Mitte Oktober gibt es in den Räumen der Fitness- und Gesundheitsakademie „RM Balance“ wieder regelmäßig Tanzunterricht, freut sich Katina Hacker. Ob Kindertanz, Modern Dance, Street Dance, Spanischer Tanz - Monika Kudryova bietet in ihrer Tanzschule allen Tanzenthusiasten von jung bis alt, ein ganz umfangreiches Repertoire.

Sie lädt alle Interessierten ein, in der letzten Septemberwoche und in den Herbstferien kostenfreie Trainingsstunden zu besuchen.

 

Weitere Informationen unter Telefon (03944) 3589803 sowie auf der Internetseite von RM Balance.