Stiege l Mit einem Erfolgsjahr im Rücken geht der Stabkirchenverein Stiege in das neue Jahr. Wurden doch im nun zu Ende gehenden Jahr so viele Veranstaltungen wie noch nie angeboten. Und das mit Erfolg: 2018 wurden nach Einschätzung des Vereins auch so viele Gäste wie noch nie in dem Holzbau begrüßt.

Gesammelte 25.000 Euro übergeben

„Wir haben bei unseren Aktionen durchweg eine gute Unterstützung gehabt“, resümiert Regina Bierwisch vom Verein um den Vorsitzenden Helmut Hoppe. Die erfolgreiche Arbeit zeige sich auch auf dem Spendenkonto. Rund 25.000 Euro Spenden wurden von Freunden des Kulturdenkmals und Unterstützern für dessen Erhalt allein 2018 übergeben.

Damit habe der Verein nach den erst drei Jahren seiner Tätigkeit nun eine Basis für den angestrebten Umzug der Kirche vom Rand der Gemarkung in den Ortskern von Stiege erreicht. Dafür danke der Verein herzlich allen Spendern, Unterstützern und auch den emsigen eigenen Mitgliedern, so Regina Bierwisch.

Umzug wird teuer - Spenden weiter gefragt

„Aber diese Summe reicht für unser spektakuläres Unterfangen natürlich noch lange nicht aus“, setzt sie sogleich hinzu. So werde das neue Jahr natürlich auch eines der Fortsetzung der Angebote an die Bürger, der Arbeit und der Spendentätigkeit sein müssen. Denn wenngleich die 2018 gesammelten rund 25.000 Euro eine stolze Summe seien – gebraucht würden für die Kirchenumsetzung etwa 200.000 Euro allein an Eigenmitteln des Vereins. Wie viel der gesamte Vorgang zur Rettung der Stabkirche – denkmalgerechter Abbau am Albrechtshaus, Umzug per Bahn oder Lastwagen, Wiederaufbau unweit des Bahnhofs Stiege – kostet, sei noch offen. Die Gesamtkosten würden sich wohl auf „eine sehr hohe sechsstellige Zahl“, belaufen, so die derzeitigen Berechnungen.

Auch 2019 ein volles Programm

Da sei weiter viel Arbeit und noch mehr Unterstützung nötig, hieß es. „Deshalb stellen wir auch in den nächsten Wochen Anfang Januar schon unser Programm für die nächste Saison an der Stabkirche am Albrechtshaus zusammen. Wir wollen unseren Besuchern und Unterstützern auch 2019 etwas bieten“, so Bierwisch weiter.

Tolle Akustik begeistert Besucher

Es werde im kommenden Jahr erneut Konzerte in der Kirche geben. Dort war im Sommer mit dem Konzert der Gruppe Java Five eine Reihe neuer musikalischer Leckerbissen eröffnet worden. Java Five verzauberten die Zuhörer mit A-capella-Musik im Stil der 1930er und 1940er Jahre und stellten die von Kennern gerühmte tolle Akustik in dem Holzbau unter Beweis.

Neben Konzerten soll es 2019 neue Vorträge zur Geschichte und Architektur des Bauwerks und zum Holzhandwerk geben. Gleichzeitig komme nun die Arbeit am Umzug sozusagen in die heiße Phase

Heiß erwartete Genehmigung liegt vor

Stieges Stabkirchenverein hat inzwischen vom Landesverwaltungsamt die Genehmigung erhalten für einen sauberen Abbau und den Transport der Kirche, genauer: „Die denkmalrechtliche Genehmigung für den geordneten Rückbau und die Verbringung an einen anderen Ort“, ist das vom Verein heiß erwartete Papier betitelt.

Unterstützung weiter willkommen

„Das ist die wichtigste Genehmigung, die wird für alle weiteren Vorgänge gebraucht, auch für die Erlangung von Fördergeldern, und damit für die kontinuierliche Fortsetzung unserer Arbeit“, so Bierwisch. Wer möchte, könne den Verein mit seiner Spende auch gleich im neuen Jahr unterstützen.

Spendendaten: Harzer Volksbank, Konto: Stabkirche Stiege e.V. / IBAN: DE53 8006 3508 4200 0203 00.

Weitere Informationen zur Arbeit und zum Vorhaben des Stabkirchenvereins über Telefon (0 394 59) 7 18 46 oder im Internet unter: www.stabkirche-stiege.de