Neuwerk (vs) l Im Oberharz-Ortsteils Neuwerk sind fünf Wildschweine in der Bode ertrunken. Ein Gewässerschaubeauftragter der Vereinigung Nordharzer Anglervereine habe die Kadaver unterhalb des Wehrs entdeckt und dem Kreis-Veterinäramt gemeldet, teilte Manuel Slawig, Sprecher der Kreisverwaltung, mit. „Mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit sind die Wildschweine aufgrund des hohen Wasserstandes in der Bode ertrunken“, schätzt Amtstierarzt Dr. Rainer Miethig ein.

Zwei Tierärzte entnahmen den Tieren Blutproben für eine Untersuchung auf die Afrikanische Schweinepest. Zudem werde ein Frischling zur Diagnose ins Landesamt für Verbraucherschutz gebracht, so Slawig weiter. Die übrigen Tiere wurden in die Tierkörperbeseitigungsanlage nach Mützel bei Genthin gebracht. An der Bergung der Tiere waren die Feuerwehren aus Elbingerode, Hasselfelde und Neuwerk, Mitarbeiter des Forstbetriebes, des Kreisstraßenbauhofes sowie des Veterinäramtes des Landkreises Harz beteiligt.