Verkehr

Warum sich Radfahrer auf Harzer Straßen unsicher fühlen

Radfahren ist gesund und umweltfreundlich, aber auf den Straßen zwischen Ilsenburg und Wernigerode auch kreuzgefährlich. Das erlebt der passionierte Radfahrer Jörg Berthold täglich im Harz.

Von Ivonne Sielaff Aktualisiert: 24.05.2022, 12:59
Der Umwelt zuliebe: Jörg Berthold fährt jeden Tag mit seinem Fahrrad von Ilsenburg nach Wernigerode zur Arbeit.
Der Umwelt zuliebe: Jörg Berthold fährt jeden Tag mit seinem Fahrrad von Ilsenburg nach Wernigerode zur Arbeit. Foto: Ivonne Sielaff

Wernigerode/Ilsenburg - Fünfzehn Minuten braucht man mit dem Auto von Ilsenburg nach Wernigerode. Jörg Berthold aber lässt das Auto stehen und fährt stattdessen täglich mit dem Fahrrad zur Arbeit – bei Wind und Wetter und bei weiteren Gefahren.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sommerdeal

Volksstimme+ 3 Monate für einmalig nur 3 € lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen. >>REGISTRIEREN<<

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.