Schierke l Seit dem frühen Mittwochmorgen ist der Winter im Oberharz zurück. Laut Deutschen Wetterdienst gibts ab 400 Meter Schneefall mit Mengen von bis zu 6 cm. In Staulagen können sogar bis 15 cm erreicht werden. Das freut die Touristen, die in den vergangenen Wochen statt Winterurlaub einen Orkan nach den anderen erleben mussten. Zwar ist es auf dem Brocken im Harz auch am Mittwoch windig, aber die stärksten Böen liegen bei gerade einmal 85 Kilometer pro Stunde. Dies reicht allerdings für hohe Schneeverwehungen.

Und so türmt sich die weiße Pracht an den Häusern am Brockenbahnhof. Auch wenn die Winterlandschaft jetzt zu Wanderungen einlädt, ist davon abzuraten, denn viele Bäume sind durch die vergangenen Stürme geschwächt. Wenn jetzt auch noch Schnee und Eis auf ihnen lasten, kann dies jederzeit zur Gefahr werden. Schneebruch droht.