Tag der offenen Tür im Kaliwerk Zielitz

Am 5. Juni öffnet das Kaliwerk Zielitz ab 12 Uhr seine Tore für Besucher. Angeboten werden Werksbesichtigungen und Haldenbefahrungen sowie ein buntes Bühnenprogramm. Stargast ist Ute Freudenberg, die ab 18 Uhr auf der Bühne auch ihren Kulttitel „Jugendliebe“ singen wird.

Sieben Volksstimme-Leser haben die Chance, eine Grubenfahrt für jeweils zwei Personen zu gewinnen. Dazu ist allerdings eine Frage zu beantworten: Seit wann wird im Kaliwerk Zielitz dauerhaft produziert? Die ersten sieben Anrufer mit der richtigen Lösung können am 5. Juni gemeinsam mit einer Begleitperson (Mindestalter 16 Jahre) in den Schacht einfahren. Anrufe werden am heutigen Donnerstag zwischen 11.30 und 11.50 Uhr unter 03904/66 69 33 entgegengenommen.

Zielitz l Am 5. Juni öffnet das Kaliwerk Zielitz - der größte Einzelstandort der K+S Kali GmbH - seine Tore. Mit Werks- und Halden- besichtigungen sowie einem bunten Bühnenprogramm begrüßt das Kaliwerk die Menschen aus dem Standortumfeld sowie die eigenen Mitarbeiter und ihre Familien.

Ab 12 Uhr können die Besucher einen Blick hinter die Kulissen des größten regionalen Arbeitgebers nördlich von Magdeburg werfen. Mit ein wenig Glück ist an diesem Tag für sieben Volksstimme-Leser sogar eine Grubenfahrt möglich (siehe Infokasten).

Kinderareal mit Hüpfburg und mehr

Der Auftritt von Schlagerikone Ute Freudenberg wird der musikalische Höhepunkt in einem kunterbunten Bühnenprogramm sein, das neben dem Kinderareal mit Hüpfburg, Kinderschminken und Ponyreiten alle Besucher, egal ob groß oder klein, begeistern dürfte. Zu den Künstlern auf der Bühne gehören nämlich auch viele Akteure aus der Region, etwa der Zielitzer Bergmannschor, der Gemischte Chor Wolmirstedt, die Rogätzer Drumline, das Holzhaustheater Zielitz oder das OK-live-Ensemble. Außerdem gestalten Kinder aus der Grundschule Zielitz sowie aus den Kitas Loitsche, Farsleben und Zielitz das Programm mit.

Eingebettet in den Tag der offenen Tür ist der 1. Feuerwehrtag der Verbandsgemeinde Elbe-Heide. Auf einem großen Areal präsentieren sich die Ortsfeuerwehren gemeinsam mit der Werkfeuerwehr des Kaliwerkes mit Technikschauen und Vorführungen. Das Bühnenprogramm wird deshalb zweimal unterbrochen. „Wir wollen unsere Öffentlichkeitsarbeit intensivieren. Vielleicht findet an diesem Tag doch der eine oder andere ein Interesse an der Mitarbeit in der Freiwilligen Feuerwehr“, hofft Verbandsgemeindewehrleiter Egbert Fitsch.