Sanierungsarbeiten

Bundesstraße 189 bei Barleben bleibt länger Großbaustelle als geplant

Die Bundesstraße 189 wird aktuell aufwendig saniert. Allerdings steht nun fest, dass das eigentliche Fertigstellungsdatum nicht mehr gehalten werden kann. Das Verkehrsministerium rechnet mit mehreren Wochen Verzug im Bauablauf.

Von Tom Wunderlich 16.08.2022, 13:10
Seit Anfang Juli ist die Richtungsfahrbahn nach Stendal (links) fertig. Bei der Gegenspur gab es nun Probleme. Gesamtfertigstellung: 3. September 2022.
Seit Anfang Juli ist die Richtungsfahrbahn nach Stendal (links) fertig. Bei der Gegenspur gab es nun Probleme. Gesamtfertigstellung: 3. September 2022. Archivfoto: Tom Wunderlich

Barleben - Noch Anfang Juli diesen Jahres war vom Landesstraßenbauamt Sachsen-Anhalt verkündet worden, dass der Zeitplan bei der Sanierung der Bundesstraße 189 gehalten werden könne. Allerdings rieben sich diese Woche viele Autofahrer verwundert die Augen, weil die Baustelle immer noch da ist. Eigentlich sollte diese doch bis 13. August 2022 Geschichte sein. „Für knapp 2,8 Millionen Euro werden die Fahrbahnen aller vier Spuren erneuert. Dabei wird die alte Asphaltdecke vier Zentimeter tief abgefräst und anschließend in gleicher Stärke neu aufgebaut“, hatte der Sprecher des Verkehrsministeriums Peter Mennicke bereits im Vorfeld der Maßnahme mitgeteilt. Auch die Auf- und Abfahrten der Anschlussstellen (AS) Barleben-Zentrum, Ostfalenpark und Meitzendorf seien Teil des Vorhabens.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.