1. Startseite
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Wolmirstedt
  6. >
  7. Dramatische Erinnerung: Stadtgeschichte: Wer weiß etwas über den Zug, der in Wolmirstedt explodierte?

EIL

Dramatische ErinnerungStadtgeschichte: Wer weiß etwas über den Zug, der in Wolmirstedt explodierte?

Alte Wolmirstedter haben viel zu erzählen. Auch Fredi Dieckmann, der sich an die Detonationen eines Munitionszuges erinnert. Er lädt ein, im Wolmirstedter Bahnhofscafé in die Geschichte einzutauchen.

Von Gudrun Billowie Aktualisiert: 07.02.2024, 10:35
Der Bahnhof Wolmirstedt hat eine bewegte Geschichte.
Der Bahnhof Wolmirstedt hat eine bewegte Geschichte. Foto: Gudrun Billowie

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen Inhalten auf volksstimme.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Wolmirstedt. - „Die sprichwörtliche Kneipe an der Ecke gibt es nicht mehr“, sagt Fredi Dieckmann, „damit fehlt der Raum, an dem sich Wolmirstedter ungezwungen treffen können.“ Doch der Bedarf sei da, viele alte Wolmirstedter hätten Lust, ihre Erinnerungen auszutauschen. Zum Beispiel über die Erinnerungen an einen Munitionszug. Der 84-Jährige hat nun selbst die Initiative ergriffen.