Zielitz/ Barleben l Die diesjährige Truppmannausbildung Teil 1 der Gemeinden Barleben, Elbe Heide und Niedere Börde konnte Ende Oktober erfolgreich abgeschlossen werden. Wie jährlich beteiligte sich auch wieder die Werkfeuerwehr Enercon Magdeburg und erstmalig die Werkfeuerwehr der K+S KALI GmbH Zielitz.

Nach 70 Unterrichtsstunden theoretischer und praktischer Wissensvermittlung zu den unterschiedlichsten Themen des Feuerwehrwesens war der 29. Oktober ein wichtiges Datum für die angehenden Einsatzkräfte. An diesem Tag mussten die insgesamt 21 Kameradinnen und Kameraden im Rahmen mehrerer Leistungsnachweise auf dem Gelände von Kali und Salz in Zielitz ihr Können unter Beweis stellen.

Theorie und Praxis absolviert

Anfangs galt es die theoretische Prüfung im Umfang von 60 Fragen zu meistern. Danach bewiesen die Feuerwehranwärter ihr Wissen in den Themen Geräte- und Leinenkunde sowie in der Abarbeitung eines Brandes im Rahmen einer Einsatzübung. Mit einer Löschgruppe galt es einen angenommenen Brand entsprechend der Aufgabenverteilung nach der Feuerwehr-Dienstvorschrift und den Befehlen des Gruppenführers abzuarbeiten. Diese Aufgaben meisterten die Kameradinnen und Kameraden alle erfolgreich und konnten so zum Mittag ihre Lehrgangszertifikate empfangen. Unter ihnen waren auch sechs Kameraden der Gemeindefeuerwehr Barleben.

Zum Abschluss der Ausbildung begrüßte Lehrgangsleiter Mirko Gericke den Bürgermeister der Gemeinde Barleben, Franz-Ulrich Keindorff, sowie den Sachbearbeiter Brandschutz der Niederen Börde, Manuel Buchwaldt, im Auftrage der Bürgermeisterin. Beide gratulierten den angehenden Einsatzkräften zur bestandenen Truppmannausbildung Teil 1 und überreichten die Lehrgangszertifikate. Sie brachten weiterhin ihre Freude darüber zum Ausdruck, dass sich auch in diesem Jahr wieder so viele Ehrenamtliche für den Dienst in der Freiwilligen Feuerwehr gefunden haben und hoffen, dass die Feuerwehranwärter der Region treu bleiben.

Neuer Ortswehrleiter: Daniel Säuberlich

Auch Daniel Säuberlich, amtierender Gemeindewehrleiter Barleben, und Karl-Heinz Mill, Gemeindewehrleiter Niedere Börde, gratulierten den Kameradinnen und Kameraden und wünschten ihnen viel Erfolg für den weiteren Werdegang in der Feuerwehr. Ein großes Dankeschön richtete Kamerad Säuberlich noch an die Ortsfeuerwehren und Ausbilder für die Bereitstellung der Technik sowie für die investierte Zeit zur Durchführung der Ausbildung. Er bedankte sich auch recht herzlich bei den Vertretern der beiden Werkfeuerwehren zur finanziellen und materiellen Unterstützung des Lehrganges.

Vor dem Erinnerungsbild am Eingang der K+S Kali GmbH in Zielitz konnte Bürgermeister Keindorff den Kameraden Daniel Säuberlich nach der erforderlichen Neuwahl noch als Ortswehrleiter der Freiwilligen Feuerwehr Barleben in das Ehrenbeamtenverhältnis für die Dauer von sechs Jahren berufen.