Kinder

Geldsegen für die Kita „Fuchsbau“ in Samswegen

In der Kita „Fuchsbau“ in Samswegen ist die Freude derzeit besonders groß. So hat die Einrichtung in den vergangenen Monaten viele Geschenke erhalten.

Von Sebastian Pötzsch
Die neu angeschafften Schippen wurden aus Spendengeldern bezahlt und erfreuen sich großer Beliebtheit.
Die neu angeschafften Schippen wurden aus Spendengeldern bezahlt und erfreuen sich großer Beliebtheit. Foto: Kita "Fuchsbau"

Samswegen - „Wir freuen uns immer über Spenden, denn sie bieten die Möglichkeit für besondere Anschaffungen“, erklärt die Kita-Leiterin Madeleine Blasko. Gerade in Zeiten der Corona-Pandemie ohne großartige Einnahmen durch Feste sei die Freude doppelt so groß. Über Geldspenden sei eine Summe in Höhe von rund 750 Euro zusammengekommen. So habe die Jagdgenossenschaft in Samswegen 250 Euro übergeben, Stefanie Neubauer von der Babybörse Groß Ammensleben 100 Euro und Eltern sowie Angehörige rund 400 Euro gegeben.

Im gemeinsamen Austausch unter Berücksichtigung der Wünsche und Ideen der Kinder konnten durch die vielen Spenden unter anderem Bügelperlen, Playmates, zwei Muldenkipperfahrzeuge, Puppen für das Puppenhaus, Küchengeräte und Gerichte für den Kaufladen für den Innenbereich sowie Kinderharken, Kinderbesen, Laubharken, Schippen und zwei Dreierroller für den Außenbereich angeschafft werden. „Die Leiterin der Kita und das Kuratorium bedanken sich im Namen der Kinder und des gesamten Teams“, wurde mitgeteilt.

Seit dem 31. August 2010 werden in der Kita „Fuchsbau“ in Samswegen rund 50 Kinder im Alter von drei Jahren bis zum Schuleintritt sowie etwa 70 Hortkinder betreut. Auf über 326 Quadratmeter im Innenbereich sowie dem Außenbereich haben drei Kindergartengruppen und der Hort ausreichend Raum zum Spielen und um kreativ zu sein.