Entlaufener Hund

Ist Bulldogge Babou in der Heide allein unter Wölfen?

Eine Familie kehrt vom Sonntagsausflug ohne Babou zurück. Die italienische Bulldogge war plötzlich wie vom Erdboden verschluckt. Nun treibt sie die Sorge um: Was, wenn Babou Wölfen begegnet ist?

Von Gudrun Billowie 27.01.2022, 18:59 • Aktualisiert: 28.01.2022, 13:01
Jenny Bolte und ihre Familie sucht nach ihrer Bulldogge Babou. Sie schwebt in großer Gefahr durch Wölfe und Autos.
Jenny Bolte und ihre Familie sucht nach ihrer Bulldogge Babou. Sie schwebt in großer Gefahr durch Wölfe und Autos. Foto: Jenny Bolte

Wolmirstedt - Es sollte ein schöner Sonntagsausflug werden. Jenny Bolte fährt mit ihrer Familie in den Colbitzer Lindenwald. Sie stellen das Auto ab, stiefeln die Waldwege entlang, das Kind staunt über trockene Blätter, Moos, die beiden Hunde tollen herum. An einem Holzstapel verweilen sie, das Kind balanciert an der Hand der Eltern auf den aufgeschichteten Stämmen. „Als ich mich umdrehte, war Babou weg.“

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

 Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen. >>REGISTRIEREN<<