EIL

Advent

Kein Weihnachtsmarkt? Die Glindenberger feiern trotzdem

Corona macht auch den Glindenbergern das Leben schwer. Aber das Feiern lassen sie sich nicht vermiesen.

Von Gudrun Billowie 20.12.2021, 04:30
Grünkohlaktion der Glindenberger Feuerwehr sowie der Ortsbürgermeisterin.
Grünkohlaktion der Glindenberger Feuerwehr sowie der Ortsbürgermeisterin. Foto: Gudrun Billowie

Glindenberg - Die kleine Enna singt „Schneeflöckchen“, während die Feuerwehrleute ihrem Papa eine große Portion Grünkohl in einen Topf füllen. Den haben sie selbst gekocht. Küchenfeen und -elfen Rita Schulze, Anja Stürtze, Angelika Fritze, Carola Schuller und Falco Söchtig hatten - bildlich gesprochen - die Kochmützen auf, andere Kameraden haben zugearbeitet, Kartoffeln geschält oder Zwiebeln sehr fein geschnitten. „Wir wollen den Glindenbergern eine Freude bereiten, auch wenn es keinen Weihnachtsmarkt gibt“, sagt Ortsbürgermeisterin Gerhild Schmidt. Sie hatte sich als Weihnachtsfrau verkleidet und Kindern wie Enna Mandarinen und Süßigkeiten geschenkt.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt Volksstimme+ kennenlernen und 5 Tage >>testen<<.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.