Straßenbau

Meitzendorf verliert Schandfleck

Lange mussten Anlieger darauf warten, nun ist es endlich vollbracht: Ein rund 120 Meter langer Abschnitt der Straße „Siedlung“ in Meitzendorf ist grundhaft ausgebaut worden – ganz ohne Ausbaubeiträge.

Von Sebastian Pötzsch 18.11.2022, 17:09
Bei windigem Schneegestöber haben Peter Hiller, Thomas Iden, Carola Studte, Franziska Lierse und Frank Nase (von inks) den Teilabschnitt der Straße „Siedlung“ in Meitzendorf offiziell für den Verkehr freigegeben
Bei windigem Schneegestöber haben Peter Hiller, Thomas Iden, Carola Studte, Franziska Lierse und Frank Nase (von inks) den Teilabschnitt der Straße „Siedlung“ in Meitzendorf offiziell für den Verkehr freigegeben Foto: Sebastian Pötzsch

Meitzendorf - Die Torturen für Mensch und Material sind endlich Geschichte: Nach zweieinhalbmonatiger Bauzeit ist die Straße „Siedlung“ im Osten Meitzendorfs offiziell eröffnet worden. Damit wurde laut Ortsbürgermeister Peter Hiller (CDU) der letzte Lückenschluss in Sachen Straßenbau in Meitzendorf vollendet.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt Volksstimme+ kennenlernen und 3 Tage >>testen<<.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.