1. Startseite
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Wolmirstedt
  6. >
  7. Explosion: Neue Erkenntnisse zum Munitionszug, der in Wolmirstedt explodierte

Explosion Neue Erkenntnisse zum Munitionszug, der in Wolmirstedt explodierte

Die Explosion hatte große Schäden in Wolmirstedt angerichtet. Dennoch gibt es über das Ereignis im Jahr 1949 kaum schriftliche Überlieferungen. Nun zeigt ein Tagebucheintrag das genaue Datum der Detonationen.

Von Gudrun Billowie Aktualisiert: 22.02.2024, 13:21
Dietrich Hamsch zeigt das Tagebuchblatt seines Vaters Otto.
Dietrich Hamsch zeigt das Tagebuchblatt seines Vaters Otto. Foto: Gudrun Billowie

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen Inhalten auf volksstimme.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Wolmirstedt. - Munition eines sowjetischen Zuges explodierte im Frühjahr 1949 im Wolmirstedter Bahnhof und es gibt nicht mehr viele Menschen, die sich klar an das Ereignis vor 75 Jahren erinnern. Dietrich Hamsch jedoch sieht die Bilder noch deutlich vor sich und kann auch das Datum benennen.