Wolmirstedt l Historisch ging es am vergangenen Mittwochabend im Haus der Freimaurerloge „Astreae“ an der Glindenberger Straße zu. Die Freimaurer hatten zum Vortrag eingeladen. Harald-Uwe Bossert aus Havelberg war gekommen, um den rund 20 Gästen Interessantes aus dem Leben von Otto von Bismarck zu berichtet.

Ein Demokrat sei Bismarck nicht gewesen. Dennoch findet Bossert: „Vieles geht auf Bismarck zurück, die damalige Einigung Deutschlands, föderale Strukturen oder die Sozialversicherung.“ Er könne darum nicht verstehen, warum sich viele Landes- und Bundespolitiker beim Gedenken zum Bismarck-Geburtstag sehr zurückgehalten hätten.

Bernd Rothämel von den Wolmirstedter Freimaurern freute sich am Mittwoch über die stattliche Zahl Besucher im Logenhaus. „Wir werden die Vortragsreihe 2016 weiterführen und sehen uns als Ergänzung zu den Kulturschaffenden der Stadt“, sagt er. In den ungeraden Monaten werde es einen Vortrag im Logenhaus geben, in den geraden Diskussions- und Informationsabende im Wolmirstedter Hof.

Bilder