Das Weihnachtsmarkt-Programm

Sonnabend, 7. Dezember

15 Uhr Öffnung des Weihnachtsmarktes

15.15 Uhr der Schulchor Gymnasium Francisceum singt Weihnachtslieder

18.30 Uhr weihnachtliche Unterhaltung mit Rita und Klaus

19.30 Uhr Weihnachtsklänge mit der Sambaband „El ab Surdo“

21 Uhr schließt der Weihnachtsmarkt seine Pforten

Sonntag, 8. Dezember

15 Uhr Öffnung des Weihnachtsmarktes

16.15 Uhr Weihnachtslieder mit dem Singekreis Steckby

17.15 Uhr Shantychor „Seeteufel“ Halle in der Kirche St. Bartholomäi -kostenpflichtig-

19 Uhr Die Marktschreier des Carnevalclub Zerbst begrüßen Weihnachten

20 Uhr schließt der Weihnachtsmarkt seine Pforten

Zerbst l Die Eröffnung des Zerbster Weihnachtsmarktes hatten sich die Organisatoren, Händler, Künstler und Besucher wohl ein wenig heimeliger vorgestellt. Stattdessen war es nasskalt. Es goss in Strömen. Dennoch hat es viele Zerbster in den offenen Teil der Kirche St. Bartholomäi auf der Schlossfreiheit gezogen, um den Startschuss für den lauschigen Budenzauber nicht zu verpassen.

„Das ist kein Markt zum Shoppen, sondern um sich mit Freunden zu treffen, bei einem Glühwein oder Punsch gemütlich zu plaudern und um die vielen weihnachtlichen Leckereien zu genießen“, sagte Bürgermeister Andreas Dittmann (SPD) in seiner kurzen Eröffnungsansprache. Er betonte: „Der Weihnachtsmarkt wird von Ehrenamtlichen in ihrer Freizeit organisiert und wer nur zu kritisieren hat, den laden wir gerne ein, sich bei der Organisation des Weihnachtsmarktes einzubringen.“

Claudia Adolph vom Weihnachtsmarktverein dankte all den vielen helfenden Händen, die sich jedes Jahr mit viel Herzblut um das Gelingen des Zerbster Weihnachtsmarktes bemühen und ihre Freizeit für die Organisation opfern.

Bilder

Im Anschluss sorgten die Bläsergruppe und der Chor der Grundschule „Vorfläming“ Dobritz unterstützt von Schülern der Grundschule "Astrid Lindgren" für weihnachtliche Klänge im festlich geschmückten Kirchenschiff.

An diesem und am kommenden Wochenende ist der Zerbster Weihnachtsmarkt geöffnet. Ein festliches Ambiente, ein weihnachtliches Bühnenprogramm und viele süße und herzhafte Leckereien laden zum Verweilen ein. Vor der Kirche sorgt ein Kinderkarussell für leuchtende Kinderaugen. Auch die Pyramide zieht wieder ihre Kreise.