Handwerk in der Krise

Zerbster Schlosskonditorei: Der Preiskampf in der Backstube

Statt für Hochzeitstorten zu werben, ziert derzeit Protest das Schaufenster der Zerbster Schlosskonditorei. Grund sind die in die Höhe schießenden Lebensmittelpreise. Es ist nicht die einzige Herausforderung, mit der das traditionsreiche Haus derzeit kämpft.

Von Daniela Apel 23.09.2022, 16:33
Die inzwischen so drastisch angestiegenen Lebensmittelpreise veranlassten Silke Hoffmann, Junior-Chefin der Zerbster Schlosskonditorei, ein Protestfenster zu dekorieren. Ob für Eier, Milch oder Mehl hat sie die Preisentwicklung dargestellt.
Die inzwischen so drastisch angestiegenen Lebensmittelpreise veranlassten Silke Hoffmann, Junior-Chefin der Zerbster Schlosskonditorei, ein Protestfenster zu dekorieren. Ob für Eier, Milch oder Mehl hat sie die Preisentwicklung dargestellt. Foto: Daniela Apel

Zerbst - Stetig dreht sich die Preisspirale weiter nach oben. „Das ist beängstigend“, sagt Silke Hoffmann. Gemeinsam mit ihrem Mann betreibt sie die Zerbster Schlosskonditorei. Seit 1840 existiert das traditionsreiche Haus inzwischen, hat selbst Kriegszeiten überlebt. Nun kämpfen die beiden wie alle Familienunternehmen im Bäckerei- und Konditoreihandwerk mit steigenden Ausgaben, und das gleich an mehreren Fronten.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.