Nach Neustart:

Zerbster Tierheim kann endlich auch Hunde aufnehmen

Über ein Jahr betreibt die Stadt Zerbst inzwischen das Tierheim. Bis jetzt dauerte der Wiederaufbau der einst vereinsgetragenen Einrichtung. Seit Neuestem können auch Hunde aufgenommen werden. Hier wird auf eine ebenso gute Vermittlungsquote wie bislang bei den Katzen gehofft.

Von Daniela Apel Aktualisiert: 11.08.2022, 13:08
Hatschiko und Ben heißen die beiden Hunde, die die neu errichteten Zwinger im Zerbster Tierheim bezogen haben.
Hatschiko und Ben heißen die beiden Hunde, die die neu errichteten Zwinger im Zerbster Tierheim bezogen haben. Foto: Daniela Apel

Zerbst - Das Zerbster Tierheim ist kaum mehr wiederzukennen. Die maroden Container sind verschwunden, auf kahlen Bodenplatten neue Objekte entstanden. Deutlich hat sich die Ansicht des Geländes in der Biaser Straße geändert, seit sich die Stadt um den Betrieb der Einrichtung kümmert. Jüngste Errungenschaft sind die Zwinger, die endlich auch eine Aufnahme von Hunden ermöglichen.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.