Bittere Pleite

Handball des Post SV Magdeburg können sich nicht belohnen

Die Handballer des Post SV Magdeburg haben in der Verbandsliga Nord einen Sieben-Tore-Rückstand aufgeholt. Am Ende stand das Team wie Stadtkonkurrent FSV 1895 allerdings mit leeren Händen da.

Von Lukas Reineke 20.09.2022, 19:14
Sebastian Häberer erzielte in Irxleben vier Tore.
Sebastian Häberer erzielte in Irxleben vier Tore. Foto: Eroll Popova

Magdeburg - Ärgerliche Niederlagen mussten die Handballer des Post SV Magdeburg und des FSV 1895 Magdeburg in der Verbandsliga Nord einstecken.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.