Kreissportbund

Personelle Verstärkung für den Kreissportbund Börde

Kreissportbund Florian Bortfeldt ist seit kurzem für die Sportförderung zuständig / Landkreis unterstützt die Umstrukturierung

Florian Bortfeldt ist neu beim Kreissportbund.
Florian Bortfeldt ist neu beim Kreissportbund. Foto: KSB

Haldensleben - Stefan Rühling

Im Zuge der Umstrukturierung der Sportförderung im Landkreis Börde gibt es personelle Veränderungen beim Kreissportbund (KSB) Börde. Neu im Team um Geschäftsführer Hartmut Baethge ist seit einigen Tagen Florian Bortfeldt.

Kreissportbund übernimmt Aufgaben vom Landkreis

Über die Fördergelder für die Sportvereine entscheidet nicht mehr der Landkreis Börde, seit wenigen Wochen verantwortet dies der KSB. Im März hatte der Kreistag einstimmig für die Ausgliederung dieser Position votiert, seit 1. Mai nun besetzt der 41-Jährige die neue Stelle. Die Vereine, den Sport und dessen Vielfalt betreffend, ist Bortfeldt „vorbelastet“: 14 Jahre lang war er Lokalsport-Redakteur der Volksstimme im Landkreis Harz, hier in konkreter Verantwortung für den Altkreis Halberstadt. Der gebürtige Haldensleber kennt aber auch darüber hinaus das Vereinsleben und den Wettkampfsport. Viele Jahre war er Handballer und später Trainer beim HSV Haldensleben, ehe ihn 2012 der Weg aus familiären Gründen nach Belsdorf (Wefensleben) führte. Dort engagiert er sich inzwischen seit ein paar Jahren für den örtlichen Turn- und Sportverein von 1990.

Informationen zur Sportförderung auf der KSB-Homepage

Um einen möglichst reibungslosen Übergang für die Vereine zu gewährleisten, findet derzeit ein enger Austausch mit den bisherigen Fördergeld-Verantwortlichen statt. „Hier sind wir dem Landratsamt um Sachgebietsleiter Andreas Baumeister dankbar, dass uns der Einstieg erleichtert wird“, so KSB-Geschäftsführer Baethge.

Informationen zu den Anträgen und Maßnahmen finden die Ansprechpartner der Sportvereine auf der Homepage des Landkreis Börde und der des KSB. „Sportler können ihre Anträge pro Quartal bis zum 15. Januar, 15. April, 15. Juli oder 15. Oktober beantragen. Jeder Verein, der Mitglied im KSB Börde ist, kann entsprechend der Sportförderrichtlinie bis spätestens vier Wochen vor Beginn einer Maßnahme einen Antrag stellen“, erläutert Florian Bortfeldt einige der wichtigsten Eckdaten.

Renner ist dankbar für die Entscheidung des Kreistags

KSB-Präsident Klaus Renner zeigt sich sehr dankbar, dass sich die Mitglieder des Kreistages mit ihrem einstimmigen Votum für die Übernahme des Fördergeschäftes durch den KSB entschieden haben: „Wir werden dieses große Vertrauen nicht enttäuschen.“