Handball-Verbandsliga

HSV Zerbst ohne echte Chance

Im ersten Spiel nach der Unterbrechung des Spielbetriebes zahlten die Männer des HSV Zerbst beim ambitionierten HV Wernigerode viel Lehrgeld und verloren 20:37.

19.01.2022, 18:44
Erik Lewin (rechts) übernahm Verantwortung. Er erzielte neun Treffer für die Zerbster. Am Ende stand dennoch eine zu hohe 20:37-Niederlage an der Anzeige.
Erik Lewin (rechts) übernahm Verantwortung. Er erzielte neun Treffer für die Zerbster. Am Ende stand dennoch eine zu hohe 20:37-Niederlage an der Anzeige. Foto: Thomas Wartmann

Simone Zander - Wernigerode

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

 Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen. >>REGISTRIEREN<<