Winterfeld/Altensalzwedel (ap) l Die scheinbar endlose Geschichte um die Räumung des Altreifenlagers bei Altensalzwedel nähert sich ihrem Abschluss. Allerdings wird die Aktion um 40000 Euro teurer als vermutet. Denn die Menge der zu entsorgenden Altreifen war wesentlich höher als zuvor geschätzt. Der Gemeinderat des Flecken Apenburg-Winterfeld beschloss deshalb am Dienstagabend, aus der Rücklage 15000 Euro zuzusteuern. Der Kreis hatte zuvor 20000 Euro zur Verfügung gestellt, damit die Altlast endlich verschwindet.Mehr lesen Sie morgen: in der Printausgabe oder als E-Paper.