Zu ihrem ersten Treffen im neuen Jahr haben sich die Mitglieder der Seniorengruppe Harsleben einen besonderen Gast eingeladen. Zauberkünstler Norbert Geier aus Halberstadt präsentiert seine Tricks.

Harsleben l Ob schwebender Zauberstab, Feuer aus dem Nichts oder trockene Tücher aus einer Dose voll Wasser - bei den Tricks, die Magier Norbert Geier präsentiert, staunen die Mitglieder der Harsleber Seniorengruppe nicht schlecht. Organisatorin Monika Kuske hatte den Magier zum ersten regulären Treffen der Gruppe in diesem Jahr ins Rathaus eingeladen.

"Ich zeige alles an Tricks, was in solch einem kleinen Rahmen möglich ist", erklärte Norbert Geier kurz vor seinem Auftritt - "den tanzenden Spazierstock, den schwebenden Tisch und auch die chinesischen Ringe". Bereits seit 36 Jahren beschäftige sich der gebürtige Berliner mit der "Zauberei". "Vor fünf Jahren habe ich mein Hobby intensiviert und seit einem Jahr betreibe ich damit auch ein Gewerbe", erläuterte der 57-Jährige.

"Wir haben uns lange nicht gesehen, da gibt es viel zu erzählen."

Elke Langejahn

Die Harsleber Rentnergruppe besuchte der in Halberstadt lebende Magier zum ersten Mal. Etwa 50 Frauen und Männer kamen ins Rathaus, um Geiers Show zu sehen. Das sei jedoch nicht der einzige Grund für den großen Andrang gewesen. "Das ist ein Geschnatter hier", sagte Gruppenmitglied Elke Langejahn erfreut. "Wir haben uns alle lange nicht gesehen, da gibt es viel zu erzählen", erklärte sie. Vor dem Auftritt des Ehrengastes plauderten die Teilnehmer bei Kaffee und Kuchen über die Ereignisse der vergangenen Wochen und die nächsten geplanten Ausflüge.

Für dieses Jahr hat sich die Gruppe viel vorgenommen. Am 26. Januar beispielsweise besuchen die rüstigen Rentner ein Konzert in Magdeburg. "Die Abfahrt ist ab 12.30 Uhr in Harsleben an den bekannten Haltestellen, um 12.45 Uhr fahren wir dann von Halberstadt ab", informiert Leiterin Monika Kuske, die das Programm der Gruppe seit nunmehr zwölf Jahren koordiniert. Die Kinder der "Knirpsenkiste" aus Harsleben sind am 12. Februar zu Gast, am 5. März treffen sich die Mitglieder nachmittags das nächste Mal zu Kaffee und Kuchen im Rathaus.

Zu den größeren Vorhaben gehört 2013 eine mehrtägige Schiffsreise sowie der Besuch der Karl-May-Festspiele in Bad Segeberg. Auch eine Brauerei wollen die Harsleber besichtigen und sich mindestens eine Theatervorstellung anschauen. Neben diesen besonderen Ausflügen treffen sich einige der Senioren auch regelmäßig zum gemeinsamen Sport im Rathaus, zum Kartenspielen und Basteln.