Halberstadt | Gut 25 Kinder und Erwachsene aus Langenstein haben am Donnerstagabend am Rande der Halberstädter Stadtratssitzung gegen die drohende Schließung der Grundschule in ihrem Ortsteil protestiert. Der Schule, die vor wenigen Jahren komplett saniert worden ist, droht zum nächsten Schuljahr das Aus, weil zu wenig Kinder angemeldet sind.

Die Akteure des Schulvereins kämpfen um eine Sondergenehmigung für ein weiteres Schuljahr, um in Ruhe nach langfristigen Lösungen zu suchen. Unter anderem hoffen sie auf das Engagement eines freien Trägers. Bislang haben sich 1383 Unterstützer mit diesen Forderungen solidarisiert.

Eine Vertreterin des Schulvereins übergab die Unterschriftsliste an Oberbürgermeister Andreas Henke (Linke). Henke versprach, sich beim Land für eine weitere Ausnahmegenehmigung stark zu machen.