Schönebeck. Der Schönebecker Oberbürgermeister Hans-Jürgen Haase bleibt trotz der Hochwassersituation in seinem Urlaub. Wie der Stadtsprecher Hans-Peter Wannewitz am Mittwoch auf Volksstimme-Nachfrage sagte, wird der OB erst nächsten Montag wieder im Dienst sein. Weitere Informationen erhielt die Volksstimme auf Nachfrage nicht. Wannewitz verwies nur darauf: "Den Stadträten wird der OB weitere Auskünfte erteilen."
In anderen Regionen handhaben die hauptamtlichen Bürgermeister das anders. Eine Volksstimme-Umfrage ergab, dass die Bürgermeister in den vom Hochwasser betroffenen Gebieten im Dienst sind. Nur der Bürgermeister des Elbe-Havel-Landes befindet sich in Norwegen im Urlaub und kann nicht zurück, weil keine Fähre früher fährt. Er stehe jedoch im telefonischen Kontakt mit den Leuten vor Ort.
Ob hingegen OB Haase trotz seines Urlaubes mit den Verwaltungsmitarbeitern und den Leuten im Krisenstab in Kontakt steht, das wird von der städtischen Pressestelle nicht beantwortet.