Salzlandkreis (ok) l Die Sanierung der Kreisstraße 1280 nach Wespen befindet sich nicht auf der Prioritätenliste des Landkreises. Das sagte auf der Kreistagssitzung der Leiter des Dezernates Kreisentwicklung, Bau und Umwelt, Ulrich Reder. Zuvor hatte Kreistagsmitglied Jutta Röseler (Grüne) eine entsprechende Anfrage gestellt. "Ich werde hier keine Zusagen machen, die ich am Ende nicht halten kann", so der Dezernent, nachdem auch Petra-Grimm-Benne (SPD) auf die Dringlichkeit verwiesen hatte.

Nach auftretendem Dräng- und Oberflächenwasser ist die einzige Zufahrt ins Dorf teilweise überflutet. Dann wird von den Anwohnern ein ausgebauter Feldweg genutzt.