Die Volkssolidarität beging in diesem Jahr ihr 65. Gründungsjubiläum. Im Zuge dieses besonderen Jubiläumsjahres wurden kürzlich zwei Mitglieder geehrt, die sich auf besondere Weise bei der Volkssolidarität eingebracht haben. Melita Schedlo erhielt die Dankeschön-Medaille, die bisher nur zwölf Mal im Altkreis Schönebeck verliehen wurde. Anni Welz wurde für ihre 50-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet.

Brumby. An ihrem obligatorischen Kaffeenachmittag hatten die Mitglieder der Ortsgruppe der Volkssolidarität in Brumby im Gemeindezentrum Besuch. Zum einen machte Peter Mayer, stellvertretender Vorsitzender des Staßfurter Seniorenbeirates, seinen Antrittsbesuch, und zum zweiten war Angela Herzog vom Regionalverband Elbe-Saale der Volkssolidarität gekommen. Der Grund für den Besuch der Gäste lag in der Auszeichnung zweier verdienstvoller Mitglieder.

Medaille bisher erst zwölf Mal verliehen

Mit der "Dankeschön-Medaille" der Volkssolidarität aus Anlass des 65. Jahrestages dieser Organisation wurde die Ortsgruppenvorsitzende Melita Schedlo geehrt. Diese Medaille wurde im Altkreis Schönebeck, den der Regionalverband vertritt, mit 2666 Mitgliedern nur zwölf Mal vergeben.

Bei der Auszeichnung ging Frau Herzog in ihrer Laudatio auch auf das Leben von Melita Schedlo ein. 1940 in Brumby geboren, arbeitete sie bis 1983 in verschiedenen Unternehmen in Calbe und Staßfurt, bevor sie als Chefsekretärin bei Technische Gebäudeausrüstung Calbe 2000 in den verdienten Ruhestand wechselte. 2002 übernahm sie die Leitung der Ortsgruppe der Volkssolidarität. In dieser Funktion sorgt sie sich unermüdlich gemeinsam mit den anderen Vorstandsmitgliedern um ihre Ortsgruppenmitglieder, führt Krankenbesuche durch, überbringt Glückwünsche zu besonderen Anlässen. Kurzum, sie ist die gute Seele ihrer Ortsgruppe. Ein großer Teil ihres Lebensinhaltes ist durch die Belange der Volkssolidarität geprägt, und dafür wurde sie mit dieser Auszeichnung geehrt, schloss Angela Herzog ihren Vortrag.

Frau Herzog sagte weiter, dass im Regionalverband in diesem Jahr drei Mitglieder ihre 60-jährige und zwölf ihre 50-jährige Mitgliedschaft begehen. Eine von letzteren ist Anni Welz. Sie wurde mit einer Anstecknadel, einem Schreiben des Präsidenten der Volkssolidarität und einer Ehrenurkunde geehrt.