Für 52 Kinder der Hecklinger Tafel schaute der Nikolaus pünktlich am 6. Dezember zur Weihnachtsfeier im Stadtsaal "Stern" vorbei. Der Bärtige im roten Mantel verteilte Geschenke. Für die Mitarbeiter der Tafel, aller Helfer und Sponsoren war die Veranstaltung, die im dritten Jahr hintereinander stattfand, eine Herzensangelegenheit.

Von Nora Menzel

Hecklingen. Sachspenden und Geld für Verpflegung, die Unternehmen der Region gern bereitstellen, waren im Vorfeld an Land gezogen worden. "Wir wollen den Kindern, deren Eltern sich Geschenke und eine Feier außer der Reihe nicht leisten können, eine Freude bereiten", ist Tafel-Mitarbeiterin Sylvia Wötzel froh, dass sie und ihr Team auch in diesem Jahr so viel Unterstützung erfuhren.

Unterstützung von Firmen und Kindern

Nicht nur Gewerbetreibende halfen, das Fest mit ihrem Beitrag zu bereichern. Auch Kinder der Stadt gaben Spielsachen dazu. In Schneidlingen hatten die Mädchen und Jungen der Grundschule für die "Tafel-Kinder" am Freitag Päckchen mit Puppen, Autos und Co. gepackt. Ebenso fleißig waren die Schüler der Sekundarschule "Leben Lernen".

So kamen am Montag über 100 Präsente unter den Weihnachtsbaum. Sie sorgten für noch mehr leuchtende Augen als sonst. Denn die Feier zur Bescherung fand alles in allem in diesem Jahr mehr Anklang als in den Jahren zuvor. "Die Resonanz ist überwältigend." Fast jede Familie, die eingeladen wurde, sei da, freute sich Sylvia Wötzel über die Besucher. Aus allen vier Ortsteilen der Stadt Hecklingen kamen die kleinen Gäste mit ihren Eltern. Auch aus der Gemeinde Giersleben, wo Bürger ebenfalls Leistungen der Hecklinger Tafel nutzen, reisten Mädchen und Jungen gern an. Kaum ein Platz im Stadtsaal "Stern" blieb leer. Sylvia Wötzel und ihre Kollegen hatten alle Hände voll zu tun. Tee, Kakao, Weihnachtsgebäck und viele süße Sachen wurden serviert.

Auf der Bühne war derweil Unterhaltung angesagt. Die "Tanzsternchen" aus Hecklingen zeigten, was sie in der Weihnachtsbäckerei drauf haben. Die Mädchen werden in Hecklingen ebenfalls von Bürgerarbeitern trainiert, die in einer Gruppe "Sport, Spiel, Spaß – Integration durch Sport" aktiv sind und mit ihrem Auftritt ebenfalls Anteil am Programm der Weihnachtsfeier für die "Tafel-Kinder" haben.

 

Bilder