Die Ausleber Feuerwehr hat seit ein paar Jahren einen Förderverein. Der unterstützt nicht nur die Wehr und ihre Nachwuchsabteilung, sondern organisiert auch kulturelle Veranstaltungen. Jüngst fand unter seiner Regie eine Fahrt in den Spreewald statt.

Ausleben. Wenn im Dezember in Ausleben der Weihnachtsmarkt stattfindet oder sich in der Großgemeinde wieder die Türen des "Lebendigen Weihnachtskalenders" öffnen, dann ist auch der Förderverein der Gemeindefeuerwehr mit von der Partie. Unter Leitung von Peter Walter sind die Feuerwehr-Förderer inzwischen fester Bestandteil des Ausleber Vereinslebens.

Wobei im Mittelpunkt der Vereinsarbeit – dem Namen und der Gründungsabsicht entsprechend – die Förderung der Wehr und ihrer Nachwuchsabteilung gehört. Und in diesem Rahmen organisiert der Förderverein auch jährlich für die Mitglieder und Freunde der Wehr eine Tagesfahrt, die in diesem Jahr in den Spreewald führte.

Wie bereits in den Jahren zuvor, hatte Vereinsmitglied Mike Schannor die Tour organisiert. Dabei hatte er unter anderem mit weiteren Verinsmitglieder einen Rastplatz-Stopp mit einem Frühstücks-Buffet vorbereitet. Dafür, dass die Fahrt auch danach nicht zu langweilig wird, hatte Mike Schannors Ehefrau Katrin ein Quiz vorbereitet, deren Teilnehmer am Ende das "Spreewaldgurken-Zertifikat" bekamen.

In Lübbenau angekommen, standen eine Fahrt mit der "Tschu-Tschu-Bahn" zum Hafengelände und ein Bummel über den Marktplatz auf dem Programm. Und nach dem Mittagessen eine Kahnfahrt zum Museumsdorf Lehde.

Noch während der Busfahrt zurück nach Ausleben ist entschieden worden, auch im nächsten Jahr solch eine Fahrt zu unternehmen. Mike Schannor wartet nun auf Vorschläge der Feuerwehrmitglieder, wohin dann diese Tour führen soll.