Eilsleben (rsh). Der 11.11. war für alle Narren der Startschuss in die neue Saison, für die "Allertaler" aus Eilsleben in eine ganz besondere: die 55. seit der Gründung des Vereins – und natürlich feiern die Karnevalisten die Schnapszahl in angemessener Weise. "Dieses Jubiläum nehmen wir zum Anlass, ähnlich wie vor fünf Jahren, den Saisonauftakt mit einem großen Karnevalsumzug durch Eilsleben zu zelebrieren", sagt Kai-Uwe Weinert, Sprecher der Eilsleber Karnevalsgesellschaft. "Die Vorbereitungen sind so gut wie abgeschlossen, viele Gäste und Vereine haben ihre Teilnahme zugesichert." Jetzt müsse nur noch das Wetter einigermaßen mitspielen. Ja, und wenn nicht, dann lassen sich die Narren und ihre Freunde sicher trotzdem nicht die Laune vermiesen.

Zentrale Sammelstelle ist der Zimmermannplatz am Rathaus. Von dort aus setzt sich der kunterbunte Tross um 14.11 Uhr in Bewegung. Passiert werden dann: die Ostendstraße, die Neue Reihe, die Siegerslebener Straße und der Rotdornweg, wo ein kurzer Verpflegungsstopp eingelegt wird. Danach geht es weiter über den Buchenweg, die Hohe Straße, den Eschenweg, entlang Am Winkel und Am Graben zur Ovelgünner Straße, dann über die Thälmannstraße und die Ummendorfer Straße bis zur Sporthalle, wo am Abend auch die Jubiläumsparty steigt (19.11 Uhr).

"Da an unserem Umzug auch größere Fahrzeuge mit Anhänger teilnehmen, möchten wir alle Anwohner bitten, ihre Fahrzeuge nicht auf der Straße zu parken", so Weinert. In der Sporthalle werde es einige karnevalistische Darbietungen der Allertaler und ihrer Gäste geben, bevor das Spektakel in den Tanzabend mit der Live-Band "Vorsicht Weiber" mündet.