Wanzleben ( skr ). Im Rahmen des Deutschunterrichts besichtigte die Klasse 5-2 des Wanzleber Börde-Gymnasiums gemeinsam mit ihren Deutschlehrerinnen Uta Holzapfel und Ariane Schulze die Burg Wanzleben. Im Vorfeld wurden zentrale Orte aus den verschiedensten Märchen wie beispielsweise der Wald, der Brunnen und der Turm von den Schülern erarbeitet. Um die Atmosphäre eines solch märchenhaften Ortes selbst einmal hautnah erleben zu können, lag es für die Schüler auf der Hand, in Wanzleben doch einmal den von ihnen beschriebenen " Rapunzel-Turm " auf der Burg aufzusuchen. Die Führung über die Burganlage wurde für die Schüler von Burgmitarbeiter René Schmitz gestaltet. Dabei wurden die Kornkammer, die Brauerei, der Pferdestall und diverse Innenräume der Burganlage besichtigt. Sehr spannend waren insbesondere Informationen zum Burgfried, zur Burggeschichte und die Sage von den sieben Löchern, " wonach unterirdische Gänge vom Burgfried zu den Außenmauern unter der Burganlage existieren sollen ", erzählte René Schmitz.