Wolmirstedt (cl). Wer gestern Vormittag die Gerhard-Schöne-Schule betrat, dem stieg sofort der leckere Geruch von frischgebackenem Kuchen in die Nase. Die Werkstufen-Klasse hatte zusammen mit Silvia Wöhe-Weise die Küche in Beschlag genommen, Muffin-Teig angerührt und die kleinen Küchlein dann im Ofen gebacken.

Dieser Einsatz war kein fester Bestandteil des Lehrplanes, sondern die Schüler beteiligten sich damit am Projekt "Dein kleiner Hunger hilft" von der Welthungerhilfe. Die Organisation hatte zum Backen aufgerufen, um dadurch Spenden für ihr Engagement in der Dritten Welt zu generieren. Eine Aktion, bei der die Werkstufenklasse gern mithelfen wollte.

Eine weitere Spende ist schon geplant

Madlen und Vanessa hatten schon um 7.30 Uhr mit dem Backen begonnen, brachten anschließend die fertigen Küchlein in die Klassenzimmer. 50 Vorbestellungen hatten sie angenommen, 60 Muffins gefertigt und zum Stückpreis von jeweils 50 Cent verkauft.

"Alles, was über unsere Unkosten hinausgeht, wird gespendet", so Lehrerin Wöhe-Weise. "Allerdings nicht sofort. Wir planen als nächstes Projekt für den Februar die Eröffnung eines Restaurants namens ¿Leckerschmecker‘. Da wollen wir die ganze Schule und Gäste bekochen, die für das Essen bezahlen. Die Hälfte des Erlöses geht in die Klassenkasse, der Rest wird ebenfalls an die Welthungerhilfe gegeben", erklärte die Pädagogin.