Die Loburger Kleintierzüchter stellten am Wochenende ihre Zuchtergebnisse im Rahmen ihrer alljährlichen Vereinsschau aus. 13 Ma-le konnten die Zuchtrichter das Prädikat "Vorzüglich" bei der Bewertung der Tiere vergeben. Fünf Vereinsmeister wurden gekürt und weitere Züchter ausgezeichnet.

Loburg. "Man kann zufrieden sein", so das Fazit des Vorsitzenden des Loburger Kleintierzüchtervereins, Maik Tietze. Am Wochenende waren 355 Tiere – Rassegeflügel und Kaninchen – im sanierten Ausstellungsraum im "Goldenen Gockel" in Loburg ausgestellt. Für Geflügel vergaben die Zuchtrichter sechsmal das Prädikat "Vorzüglich", für Kaninchen weitere sieben Mal. "HV‘s" für "Hervorragend" gab es 13 Mal beim Geflügel und zwölfmal bei den Kaninchen.

"Ein besseres Ergebnis als im Vorjahr", so Tietze. Allerdings macht sich hier natürlich auch bemerkbar, dass in diesem Jahr insgesamt mehr Tiere ausgestellt wurden. Loburgs Ortsbürgermeister Bernd Wünschmann hatte sich für die Vereinsschau als Schirmherr zur Verfügung gestellt und eröffnete diese. Aus eigener Tasche sponserte er auch zwei Pokale für die Zuchtfreunde. Auch Möckerns Bürgermeister Frank von Holly ließ es sich nicht nehmen, sich das Gegacker im Gockel anzuschauen. Schließlich war der Loburger Verein als bester bei der jüngsten Kreisschau des Jerichower Landes in Möckern ausgezeichnet worden.

Die Besucher hätten mehr sein können an diesem Wochenende. Aber mit schwindendem Interesse haben nicht nur die Kleintierzüchter in Loburg zu kämpfen. Ein paar Gäste lockte dann aber auch die Tombola an, bei der als Hauptpreis ein Fernseher zu gewinnen war.

Am Ende der Schau konnten die Zuchtfreunde ihre Pokale und Preise in Empfang nehmen. Die fünf Vereinsmeister wurden bekanntgegeben (siehe Infokasten). Dass er dabei sein würde, damit hatte Fritz Kirschstein nicht gerechnet. Vor allem, dass er auch noch zwei der Gedächtnispreise abräumen sollte, war überraschend. Der 71-Jährige hatte seit fünf Jahren nicht mehr ausgestellt, sogar Tiere und Boxen zwischenzeitlich abgeschafft. Jetzt kehrte er zu seinem Hobby zurück, begann noch einmal neu. Was die Kaninchenzucht angeht, kann er so manchem jungen Zuchtfreund noch eine Menge Tipps geben.

 

Bilder