Die neuen Busse aus Polen befinden sich bereits in Magdeburg. Derzeit werden sie auf dem Betriebshof in Sudenburg von MVB-Experten komplettiert. Sie starten am 1. Januar ins Liniennetz.

Altstadt l Die neuen Niederflurgelenkbusse vom polnischen Hersteller Solaris sind nicht nur mit dem inzwischen üblichen hohen Komfort für Fahrgäste ausgerüstet. Alle drei erreichen auch den sogenannten EEV-Standard. Sie sind damit - unerlässlich in Magdeburg seit dem 1. September - in höchstem Maße umweltzonen-tauglich. EEV steht immerhin für "Enhanced Environmentally Friendly Vehicle" - besonders umweltfreundliches Fahrzeug. Dieser Standard gilt derzeit als europäische Spitze.

Mehr als 800 000 Euro haben die MVB allein für den Kauf der drei neuen Busse ausgegeben. Die Fahrzeuge werden zu Beginn des neuen Jahres in den Linieneinsatz geschickt.

"Die neuen Solaris-Busse des Lieferloses 2011 werden den modernsten Ansprüchen gerecht", kommentierte MVB-Geschäftsführer Klaus Regener die teure (vom Land finanziell geförderte) Anschaffung. Das betreffe sowohl die wirtschaftliche Seite als auch den Fahrgastkomfort. Die 18 Meter langen Gelenkbusse sind behindertengerecht ausgestattet und an allen vier Türen stufenfrei. Zusätzliche Absenkmöglichkeit bestehen an der Türseite, und eine Klapprampe für Rollstuhlfahrer kann an der zweiten Tür ausgefahren werden.

Sie sind sowohl mit einem modernen Fahrgastinformationssystem als auch mit Videokameras ausgestattet.

Letztere bewähren sich seit Jahren im Bemühen um hohe Fahrgastsicherheit. Vor allem in den vergleichsweise größeren Gelenkbussen verstärken die Kameras das Sicherheitsgefühl der Passagiere.

Klaus Regener weiter: "Mit dem Kauf und dem Einsatz der neuen Busse setzen wir den Weg der kontinuierlichen Erneuerung unserer Fahrzeugflotte fort. "

Die neuen Fahrzeuge ersetzen ältere Busse aus den 1990er Jahren. Die haben nach MVB-Angaben inzwischen mehr als 1 Million Kilometer zurückgelegt. Sie entsprechen teils nicht den höheren Abgas- und Verbrauchsnormen. Im Jahr 2014 will das städtische Verkehrsunternehmen, das parallel für eine Summe in zweistelliger Millionenhöhe eine moderne Niederflur- Straßenbahnflotte etabliert, die Erneuerung der Busflotte abgeschlossen haben. "Wir werden 2012 weitere zwei und 2013 noch einmal drei Niederflurgelenkbusse von Solaris kaufen", kündigte Regener an. Dafür seien Verträge abgeschlossen worden. 2014 sollen abschließend nach europaweiter Ausschreibung noch drei Standard-Linienbusse erworben werden. Hersteller und Typ stehen also noch nicht fest.

Zum gegenwärtigen Zeitpunkt besteht die MVB-Busflotte aus 55 Fahrzeugen mit einem Durchschnittsalter von 6,8 Jahren. Den Löwenanteil mit 29 Stück machen Solaris-Busse aus, die anderen Fahrzeuge haben MAN und Mercedes nach entsprechenden Ausschreibungen geliefert. Auf den insgesamt 14 Buslinien in Magdeburg legen die Fahrzeuge jährlich ca. 3,5 Millionen Kilometer zurück.

Die drei neuen Solaris-Busse befinden sich derzeit noch im Sudenburger Depot. Sie waren vertragsgemäß von den Solariswerken (Sitz in Bolechowo in der Nähe von Pozna) im Wesentlichen betriebsbereit geliefert worden. Jetzt sind Technik-Experten der MVB u. a. dabei, die Software für die Innenanzeigen und Bordrechner zu aktualisieren.

Außerdem werden noch die Fahrkartenautomaten eingebaut, Betriebsnummern, Firmenlogos sowie Liniennetz- und Tarifinformationen angebracht.

Bilder