1. Startseite
  2. >
  3. Panorama
  4. >
  5. Aufgespiesst
  6. >
  7. Aufgespießt: Kampf dem organisierten Erbrechen

EIL

Aufgespießt Kampf dem organisierten Erbrechen

Fan-Anschlag beschämt Bundesligisten.

Von Axel Ehrlich 21.04.2024, 11:18
Nur unter Vollschutz: Buttersäute-Bekämpfer der  Feuerwehr.
Nur unter Vollschutz: Buttersäute-Bekämpfer der Feuerwehr. Foto: imago

Wo liegt eigentlich Heidenheim? Wer ist das und was können die? Wir bewegen uns im Bundesliga-Kosmos. Eine Episode vom Wochenende verschaffte Heidenheim, also genauer dem 1.FC Heidenheim überraschende Popularität, stieß auch Nicht-Fußball-Fans übel auf.

Vor dem Spiel gegen den oft als Kommerz-Verein kritisierten Viertplatzierten RB Leipzig verkippten vermutlich Heidenheimer Fans im Gästeblock ihres eigenen Stadions massenweise Buttersäure. Ein Zeug, das übel nach Erbrochenem stinkt. Komplettes Eigentor – und das war am allermeisten dem Fußballverein selbst peinlich. Zudem roch es auch nach intensiven Putz-Bemühungen im ganzen Stadion weiter irgendwie faulig-säuerlich.

Viertplatzierter RB Leipzig (gewann 2:1) ist längst wieder weg, nahm zwei Punkte mit. Der fiese Gestank bleibt – in Heidenheim, der schwäbischen 50.000-Einwohner-Stadt etwa in der Mitte zwischen Stuttgart und München. Wieder was gelernt.