1. Startseite
  2. >
  3. Panorama
  4. >
  5. Verkehr: Auto rollt in Dresden in die Elbe und sinkt: Suche erfolglos

VerkehrAuto rollt in Dresden in die Elbe und sinkt: Suche erfolglos

Von dpa 12.02.2024, 09:11
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr.
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr. Robert Michael/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

Dresden - Das Auto eines 27-Jährigen ist im Dresdener Stadtteil Laubegast in die Elbe gerollt und gesunken. Wie die Feuerwehr am Montag mitteilte, stellte der Fahrer am Sonntagabend sein Auto für eine kurze Zeit am Laubegaster Ufer ab und ging in eine Pizzeria. Wenig später kamen Passanten in das Restaurant und erzählten, dass ein Auto in der Elbe trieb. Der Mann konnte nur noch zusehen, wie sein Wagen unterging.

Gerufene Einsatzkräfte der Polizei und Feuerwehr suchten nach dem Auto mithilfe eines Rettungsbootes. Wegen des hohen Elbpegels, der Strömungsgeschwindigkeit und dem veränderten Flusslauf gestaltete sich die Suche den Angaben zufolge schwierig und wurde nach rund einer Stunde abgebrochen. Der Wasserstand der Elbe wies nach Angaben der Feuerwehr zu dem Zeitpunkt einen Pegelstand von rund 4,50 Meter auf. Die weiteren Suchmaßnahmen hat demnach die Wasserschutzpolizei übernommen. Warum das Auto des in den Fluss geriet, war zunächst unklar.