Frankfurt/Main (dpa) - Bewaffnete haben am Donnerstag in Frankfurt einen Werttransporter überfallen und konnten danach fliehen. Der Überfall ereignete sich am Morgen im Eingangsbereich einer Bank im Stadtteil Bergen-Enkheim.

Die Angreifer hatten Schusswaffen dabei und bedrohten die Sicherheitsmitarbeiter eines Werttransportunternehmens. "Durch das schnelle und besonnene Handeln der Geldboten gelang es den Räubern nicht, sich des Geldkoffers zu bemächtigen", teilte die Polizei am Abend mit.

Bei dem Überfall sei mindestens ein Schuss gefallen, verletzt wurde aber niemand. Die Räuber flüchteten mit einem Auto vom Tatort, wie die Polizei mitteilte. Später fanden die Beamten ein paar Straßen weiter ein in Flammen stehendes Auto. Dabei könnte es sich um das Fluchtauto handeln. Die Polizei fahndete den ganzen Tag "mit Hochdruck" nach den Flüchtigen. Die Beamten mahnten die Bevölkerung zur Vorsicht und warnten davor, Anhalter mitzunehmen. Die Polizei sucht weiter nach Zeugen.

© dpa-infocom, dpa:210128-99-207901/4