Brexit-Deal: May will Irland-Frage erneut mit EU verhandeln

London (dpa) - Die britische Premierministerin Theresa May will mit Blick auf den Brexit mit der EU erneut über schwierige Irland-Frage verhandeln. Die bisherige Regelung, wie sie im Abkommen über den EU-Austritt festgelegt ist, treffe weiterhin auf Besorgnis, sagte May bei einer Erklärung im Parlament in London. Die EU lehnte Nachverhandlungen zum Brexit prompt ab. Seit vergangener Woche habe sich nichts geändert, erklärte ein Sprecher von EU-Ratschef Donald Tusk. Forderungen, einen Brexit ohne Abkommen auszuschließen, wies May erneut zurück.