Demonstrationen

Mehrere tausend Menschen bei Abtreibungs-Demonstrationen

Von dpa 18.09.2021, 17:14 • Aktualisiert: 19.09.2021, 22:35
Teilnehmer und Teilnehmerinnen der Demonstration „Marsch für das Leben“ gehen unweit des Reichstags.
Teilnehmer und Teilnehmerinnen der Demonstration „Marsch für das Leben“ gehen unweit des Reichstags. Paul Zinken/dpa

Berlin - Mehrere tausend Menschen haben am Samstag in Berlin für und gegen Abtreibungen demonstriert. Die Teilnehmerzahlen bei dem jährlichen „Marsch für das Leben“ im Zentrum der Bundeshauptstadt lagen am Nachmittag im oberen vierstelligen Bereich, wie ein Polizeisprecher sagte. Bei der Gegendemonstration rund um das Brandenburger Tor habe man Teilnehmerzahlen im unteren vierstelligen Bereich gezählt.

Nach den Angaben kam es zu keinen Übergriffen zwischen den verschiedenen Lagern. Ein Vertreter der Deutschen Journalistinnen- und Journalistenunion berichtete auf Twitter von einem Angriff auf einen Pressevertreter, den die Polizei auf Nachfrage allerdings nicht bestätigen konnte.

Zum „Marsch für das Leben“ hatte unter anderem die Deutsche Bischofskonferenz aufgerufen. Sie kritisierte das EU-Parlament dafür, den Zugang zu Abtreibungen als Menschenrecht bezeichnet zu haben. An der Gegendemonstration nahmen unter anderem feministische Bündnisse teil.