Verkehr

Modernisierung von Brücken: A1 auch auf der Liste

Von dpa 23.09.2021, 13:24 • Aktualisiert: 25.09.2021, 08:37

Berlin - Auf wichtigen und stark befahrenen Autobahnstrecken in Deutschland sollen in den kommenden fünf Jahren mehr als zwei Milliarden Euro in die Modernisierung von Brücken investiert werden. Geld fließt unter anderem in die Sanierung des A1-Abschnitts von Osnabrück-Hafen bis Ascheberg in Nordrhein-Westfalen. Das Bundesverkehrsministerium legte diese Strecke als eine von fünf fest, wie das Ministerium am Donnerstag auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mitteilte.

Mit einem Sonderprogramm sollen die Arbeiten auf besonders wichtigen, hochbelasteten Streckenabschnitten beschleunigt werden. Dabei sind sowohl die Sanierung von Brücken sowie auch Neubauten geplant. Bis 2026 werden mehr als zwei Milliarden Euro investiert.

Auf der A1 soll außerdem der Streckenabschnitt vom Kamener Kreuz bis Wuppertal-Langerfeld (NRW) angegangen werden. Auf der A3 geht es um die Strecke vom Autobahnkreuz Frankfurt bis Aschaffenburg-Ost und um den Abschnitt vom Kreuz Fürth/Erlangen bis Rosenhof (Bayern). Weiter auf der Liste steht die A7 mit dem Streckenabschnitt vom Dreieck Hattenbach (Hessen) bis zum Kreuz Biebelried (Bayern). Teilweise geht es bei diesen Strecken auch um einen sechs- bis achtspurigen Ausbau.

Im Netz der deutschen Autobahnen und Bundesstraßen gibt es laut Ministerium fast 40.000 Brücken und fast 52.000 Brücken-Teilbauwerke.