Fußball

Personalnot: Dardai befördert U23-Spieler, Jovetic wartet

Von dpa 21.09.2021, 17:00 • Aktualisiert: 22.09.2021, 21:09
Cheftrainer Pal Dardai von Hertha an der Seitenlinie.
Cheftrainer Pal Dardai von Hertha an der Seitenlinie. Soeren Stache/dpa-Zentralbild/dpa

Berlin - Trainer Pal Dardai hat auf die Personalnot bei Hertha BSC reagiert und zwei Spieler aus der U23 in den Bundesliga-Kader befördert. Nach dem Ausfall der drei Verteidiger Dedryck Boyata, Lukas Klünter und Jordan Torunarigha bereiten sich jetzt Christalino Atemona (19) und Cimo Röcker (27) mit auf das nächste Ligaspiel am Samstag bei RB Leipzig vor.

„Einen werden wir auch mitnehmen“, sagte Dardai zum Start der Trainingswoche am Dienstag. Derzeit stehen dem Ungarn mit seinem Sohn Marton, Niklas Stark und dem auch gerade erst aus dem eigenen Nachwuchs zu den Profis geholten Linus Gechter (17) nur drei zentrale Abwehrspieler zur Verfügung.

Angreifer Stevan Jovetic konnte nach einer Wadenverletzung weiter nur individuell trainieren. Am Mittwoch soll sich der 31 Jahre alte montenegrinische Nationalspieler einem Test unterziehen, ob er wieder ins Teamtraining einsteigen kann. Ein Einsatz schon in Leipzig aber komme zu früh, erklärte Dardai bereits.

Das anvisierte Comeback von Stürmer Krzysztof Piatek, der seit Mai wegen eines Knöchelbruches fehlt, ist noch ungewiss. „Er steht unter Beobachtung, er humpelt noch ein bisschen. Wir dürfen uns kein Eigentor schießen mit dieser Sache“, sagte Dardai zur Situation bei dem Polen. Am Mittwoch will der Hertha-Coach den 26-jährigen Piatek in einem internen Spiel über drei Mal 30 Minuten auf den Prüfstand stellen.

Bereit steht wieder Marvin Plattenhardt (29), der beim jüngsten 2:1-Sieg der Hertha gegen Greuther Fürth nach der ersten Halbzeit aus Vorsicht ausgewechselt wurde. Der linke Außenbahnspieler war auch erst von einer Verletzung zurückgekommen. „Jetzt brauchen wir ihn nicht mehr zu schonen“, berichtete Dardai.