Regionalzüge

Platz für Reisende knapp: Auch Personalausfall

Von dpa Aktualisiert: 08.08.2022, 14:27
Ein Regional-Express fährt über einen Gleis.
Ein Regional-Express fährt über einen Gleis. Soeren Stache/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

Berlin - In einigen Regionalzügen der Bahn ist auch an diesem Sonntag in Brandenburg und Berlin der Platz knapp geworden. Die Bahn-Tochter DB Regio meldete via Twitter am Sonntag bei einigen Zügen verschiedener Regional-Express-Linien ein „außergewöhnlich hohes Fahrgastaufkommen“. Es sei kein Zustieg mehr möglich, hieß es. Auch für Fahrräder war teils kein Platz mehr. Betroffen waren unter anderem Verbindungen von und nach Stralsund und Rostock. Die Nachfrage im Regionalverkehr stieg nach Bahn-Angaben unter anderem aufgrund des 9-Euro-Tickets, das noch im August gilt, deutlich.

Ein Bahn-Sprecher sagte, die Bahn melde die erhöhte Nachfrage, damit Fahrgäste frühzeitig informiert seien und eine Räumung von Zügen verhindert werde könne. Zudem wirke sich eine steigende Zahl von Corona-Fällen auf einen erhöhten Krankenstand beim Bahnpersonal aus.

Bereits an zurückliegenden Ferien-Wochenenden hatte es teils so stark besetzte Züge gegeben, dass auch Reisende zurückbleiben mussten. Bei Twitter berichtete DB Regio zudem am Sonntag von einzelnen Zugausfällen aufgrund von Krankheitsausfällen und wegen Reparaturen. Zudem gibt es Baustellen.