Unfälle

Schwerer Verkehrsunfall: Auch 19-Jährige unter den Opfern

Von dpa 19.09.2021, 16:05 • Aktualisiert: 20.09.2021, 23:03
Die Autobahn 5 gleicht nach nach einem Unfall einem Trümmerfeld.
Die Autobahn 5 gleicht nach nach einem Unfall einem Trümmerfeld. Christoph Lorenz/5vision.media/dpa

Friedberg - Nach dem schweren Verkehrsunfall mit vier Toten und drei Verletzten auf der A5 in Hessen hat die Polizei Einzelheiten zu den Opfern mitgeteilt. Demnach kamen bei dem verheerenden Zusammenstoß bei Friedberg in Hessen eine 19 Jahre alte Frau sowie ein 19 Jahre alter Mann und ein 33 Jahre alter Mann ums Leben - alle aus dem Kreis Gießen. Das vierte Todesopfer ist ein 68 Jahre alter Mann aus Frankfurt.

Eine weitere 19 Jahre alte Frau und ein 19 Jahre alter Mann aus dem Landkreis Gießen wurden mit lebensbedrohlichen Verletzungen in Krankenhäuser gebracht. Leichtere Verletzungen erlitt demnach ein 52 Jahre alter Mann aus dem Rhein-Taunus-Kreis.

Der Unfall hatte sich am frühen Sonntagmorgen ereignet. „Wie es zu dem Zusammenstoß kam und ob ein gemeldeter Falschfahrer kurz vor dem Unfall damit in Zusammenhang steht, sollen die Untersuchungen eines beauftragten Sachverständigen ergeben“, teilte die Polizei Mittelhessen mit. Wegen umherfliegender Trümmer kam es auch auf der Gegenfahrbahn zu Folgeunfällen, bei denen Sachschaden entstand.