Frankfurt/Main (dpa) - Der frühere Tour-de-France-Sieger und fünffache Olympiasieger Bradley Wiggins will nach seiner Karriere als Sportler einen neuen Weg einschlagen.

Dem britischen Magazin "The Big Issue" sagte der 39-Jährige: "Ich gebe nichts auf meine Karriere als Radprofi. Ich bin losgelöst davon, ich möchte nicht davon leben." Statt weiterhin ausschließlich in seiner Sportart zu wirken, möchte der Brite Wiggins Menschen helfen und studiert deshalb nach seiner Laufbahn Sozialarbeit.

Wiggins hatte in diesem Jahr bei der Tour de France als Experte für den internationalen TV-Sender Eurosport gearbeitet. Jetzt könne er den TV-Job machen, aber auch an einer Universität eingeschrieben sein, wie Wiggins berichtete. "Ich habe solche schrecklichen Dinge gesehen, als ich aufgewachsen bin - mich kann nichts mehr schocken", sagte er.

Telegraph-Bericht

Daten und Fakten zu Bradley Wiggins