Magdeburg l Das Wetter ist kalt, die Neujahrsvorsätze fangen an zu nerven und der nächste Urlaub ist nach Monate entfernt. In dem weltweiten Glücksreport belegt Deutschland gerade einmal den 17. Platz. In den letzten zwei Jahren ging es jeweils einen Platz runter. Spitzenreiter ist Finnland, gefolgt von Dänemark und Norwegen. Wie kann es dann gelingen, glücklicher zu werden?

Jedes Jahr am 30. Januar feiern die US-Amerikaner den „Tag der Alltagsflucht“. Unzählige Arbeitnehmer nehmen eigens für diesen Tag Urlaub und fahren mit ihren Familien und Freunden für einen Kurztrip weg. Ob ins Grüne, oder in die nächstgelegene Shopping-Mall. Hauptsache die Sorgen und Probleme werden für einen kurzen Moment außer Acht gelassen.

Auch in Sachsen-Anhalt gibt es viele Orte, dem Alltag zu entfliehen. Eine Liste mit besonders schönen Stellen gibt es hier. Zudem gibt es von vielen Blogs, die sich diesem speziellen Thema widmen, einige Tipps:

Tipp 1: Zeit für sich

Ein kurzer Spaziergang ohne Handy, ein Bad im Kerzenschein oder eine ruhige Minute auf dem Balkon. Viele Probleme finden sich in der Ruhe. In der heutigen Zeit wird der Mensch dauerbeschallt. Einfach mal abschalten, wusste schon Peter Lustig aus der Sendung Löwenzahn.

Tipp 2: Wochenend-Kurztrip

Das Wochenende steht kurz bevor. Wieso nicht mal in den Harz, oder an die Ostsee? Allein die Urlaubsplanung soll schon entspannend für Körper und Geist sein.

Tipp 3: Sport

Die ultimative Ablenkung ist und bleibt Sport. „Ein gesunder Geist wohnt in einem gesunden Körper“, erklärte bereits Juvenal im alten Rom. Ob im Magdeburger Stadtpark, im Fitnessstudio in Stendal oder beim Klettern im Salzlandkreis: Hier wird der Alltag schnell vergessen.

Tipp 4: Essen gehen

Eins ist klar: Liebe geht durch den Magen. Deshalb darf es morgens ruhig mal ein Croissant mehr sein. Nicht nur, weil zufälliger Weise heute am 30. Januar auch der „Tag des Croissants ist“, sondern weil gutes Essen in guter Gesellschaft schnell Probleme verflüchtigen lässt. Eine Liste der besten Brunch-Orte in Magdeburg finden Sie hier.