Kreditkunden sollten vor dem Vertrag Preis und Leistung vergleichen können. Doch wer das tut, hat oft den Schaden. Mangelhafte Kreditberatung, lautet das ernüchternde Urteil in der Juni- Ausgabe der Zeitschrift "Finanztest".

Berlin (rgm) l Für die Untersuchung haben 23 kreditwürdige Frauen und Männer bei zwölf Banken jeweils fünf Gespräche geführt. Sie sollten testen, wie sie beraten werden, wenn sie ein Angebot für einen Kredit über 4 000 Euro haben wollen. Keine der getesteten Filialbanken erfüllte die Aufgabe. Gerade ausreichend schnitten die Commerzbank und die Berliner Sparkasse ab.

Vor allem zwei Verfehlungen gab es. Bei den Kreditangeboten fehlten oft die gesetzlich vorgeschriebenen Informationen, die dem Kunden einen übersichtlichen Vergleich verschiedener Angebote ermöglichen. Außerdem beschädigten einige Bankberater mittelfristig die gute Kreditwürdigkeit der Tester durch falsche Einträge bei der Schufa, der Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung.

Angebote an den Mann bringen

Ein Lichtblick waren die Direktbanken. Finanztest hat bei fünf von ihnen auf ihrer Internetseite Kreditangebote eingeholt. Testsieger sind die netbank, SWK Bank, DKB und SKG Bank mit dem Urteil sehr gut. Die ING-Diba erreichte nur ein Ausreichend. Die besten vier schnitten so gut ab, weil sie das Erstellen von Kreditangeboten automatisiert haben. Der Kunde kommt nur weiter, wenn er alle Fragen zu sich und seinen Finanzen beantwortet. Alle wichtigen Formulare stehen zum Ausdrucken bereit.

Die Banken sind verpflichtet, Kunden mit einem Formblatt den Vergleich von Krediten zu erleichtern. Jede Bank soll zu jedem Kreditangebot die "Europäische Standardinformation für Verbraucherkredite" individuell für den Kunden ausfüllen und ihm aushändigen. Er sieht darin genau, was der Kredit in seinem Fall kosten wird.

Die Banken nutzen das Ins-trument aber nicht und verstoßen damit gegen das Gesetz. Von zwölf Filialbanken im Test haben die Santander Bank und die Commerzbank das Formular am häufigsten ausgehändigt - aber auch nur in drei von fünf Fällen. Bei der Berliner Sparkasse und der BBBank bekamen die Testpersonen in einigen Fällen das Formular erst für den Fall in Aussicht gestellt, dass sie sich für die Bank als Kreditgeber entscheiden. Aber dann ist es nutzlos.

Bei den Direktbanken gehört die EU-Standardinformation dagegen automatisch zum Angebot. Leider hat die ING-Diba sie nur allgemein ausgefüllt - es fehlten die Angaben zum konkreten Kredit.

Bevor Banken einen Kredit vergeben und entscheiden, welchen Zins sie verlangen, wollen sie mehr über den Kunden wissen. Ist er kreditwürdig? Antwort darauf bekommen die Kreditinstitute auch von der Schufa. Wenn ein Berater eine Schufa-Anfrage startet, sollte er in unserem Test den Kunden im Gespräch darüber informieren. Fast alle Banken hielten sich daran.

Die Tester sollten ausdrücklich nur ein Kreditangebot verlangen und nicht sofort abschließen. In solchen Fällen darf die Anfrage bei der Schufa die dort erfasste Kreditwürdigkeit des Kunden nicht verschlechtern. In elf Fällen ist das aber geschehen, weil der Bankberater wohl den falschen Knopf am Computer gedrückt hat. Er muss für seine Schufa-Anfrage das Merkmal "Kreditkonditionen" nehmen. So weiß die Schufa, dass der Kunde nur ein Angebot will. Finanztest fand aber zum Beispiel auch die Merkmale "Anfrage Kredit" oder "Anfrage Girokonto".

Alle Testpersonen haben vor und nach den Kreditgesprächen eine Schufa-Eigenauskunft angefordert. So wurde sichtbar, wie sich die Testarbeit auf die Kreditwürdigkeit der Tester auswirkte. Einen traf es besonders hart: Seine Bonität fiel von der zweitbesten Stufe B um sechs Stufen auf H. So schlimm wäre es für ihn nicht einmal gekommen, wenn er den Kredit genommen hätte. Trotz aller Automatisierung hat hier auch eine Direktbank versagt: So hat die ING-Diba mit dem Merkmal "Kredit" angefragt und auch die Auszahlung des Kredits gemeldet.

Bankkunden, die einen Kredit aufnehmen, können dazu eine Restkreditversicherung abschließen. Sie zahlt, wenn der Versicherte seinen Kredit wegen Tod oder Arbeitslosigkeit nicht mehr bedienen kann. Die Versicherung macht den Kredit sehr teuer, deshalb sollten die Tester ein Angebot ohne Versicherung verlangen. Trotzdem beharrten einige Banken darauf.

Holen Kunden bei Direktbanken Angebote ein, müssen sie gut aufpassen, was die Banken sie fragen und was sie voreingestellt haben. Manche machen wie die SKG Bank gleich einen Haken an die Restkreditversicherung. Wer ihn nicht entfernt, bekommt ein Angebot mit Versicherung.

In den Filialen gehörte zum Test auch der äußere Rahmen des Kreditgesprächs. Doch selbst hier versagten viele Banken. Zwar begannen die Gespräche pünktlich, verliefen ungestört in separaten Räumen, und die Mitarbeiter waren freundlich. Aber die Berater versuchten auch, das eine oder andere bankeigene Spar- oder Anlageprodukt an den Mann zu bringen. Ein Tester verließ die Filiale der Berliner Volksbank sogar mit einem Bausparangebot.