Potsdam (dpa) l Pauschalurlauber haben weniger Auswahl, wenn sie in dieser Saison einen Gutschein ihres Veranstalters annehmen. "Durch den Gutschein binde ich mich an den Veranstalter und sein Angebot. Ich bin nicht frei, mich umzuentscheiden", sagt Robert Bartel, Rechtsexperte bei der Verbraucherzentrale Brandenburg.

Beispiel: Der Veranstalter bietet die ursprünglich geplante Reise im kommenden Jahr eventuell nicht mehr in der gleichen Form an. Wer das Geld für die corona-bedingt geplatzte Reise jetzt erstattet bekommt, hat bei der nächsten Buchung eine größere Auswahl.

Wer seinem Veranstalter dagegen treu bleibt und einen Gutschein akzeptiert, der wird oft belohnt: "Ein Gutschein kann interessant sein, wenn ich ein finanzielles Extra bekomme", sagt Bartel. Viele große Veranstalter von Tui bis Aida Cruises bieten ihren Kunden Bonusguthaben und Rabatte an, wenn sie ihre geplatze Reise umbuchen statt auf eine Rückzahlung des Geldes zu bestehen.