Berlin (dpa) l Die optimale Betriebstemperatur für die meisten Smartphones liegt zwischen 0 und 35 Grad Celsius. Temperaturen außerhalb dieses Bereichs könnten Smartphones schaden, warnt der Tüv-Verband. Ihre Akkus quittierten Temperaturen unter dem Gefrierpunkt zudem mit schnellen Entladungen und einer verringerten Ladefähigkeit.

Damit das Smartphone auch bei klirrender Kälte seine ideale Betriebstemperatur-Spanne nicht verlässt, sollte man es draußen möglichst nah am Körper tragen, etwa in der Jackeninnentasche. Auch eine Thermohülle, etwas aus Neopren, als ergänzender Kälteschutz kann sinnvoll sein.

Und anstatt das Gerät für Telefonate aus der Tasche zu ziehen, spricht man besser per Headset. Sowohl einfache In-Ear-Kopfhörer mit Mikro am Kabel als auch fast jeder neuere Bluetooth-Kopfhörer eignen sich für diesen Zweck.