Stuttgart (dpa/tmn) - Auf den meisten Autobahnen dürften Reisende am kommenden Wochenende (24. bis 26. Mai) ohne vorhersehbare Staus durchkommen. Der Auto Club Europa (ACE) erwartet vor der Sommerreisezeit nur ein moderates Verkehrsaufkommen, da weder Schulferien noch Feiertage anstehen.

Allerdings könnten Baustellen und Unfälle Behinderungen verursachen. Auch die Pendler am Freitagnachmittag bringen bis in den frühen Abend viel Verkehr auf die Straßen. Auf folgenden Strecken gibt es laut ACE derzeit teils umfangreiche Baumaßnahmen:

A 1 Fehmarn - Lübeck - Hamburg; Bremen - Osnabrück - Münster - Köln
A 2 Kamener Kreuz - Oberhausen - Dortmund
A 3 Regensburg - Nürnberg - Würzburg - Frankfurt - Köln - Oberhausen - Arnheim
A 4 Chemnitz - Dresden - Görlitz
A 6 Mannheim - Heilbronn
A 7 Hamburg; Bad Fallingbostel - Kassel - Würzburg - Ulm - Memmingen - Kempten
A 8 Salzburg - München; Ulm - Stuttgart - Pforzheim
A 9 Nürnberg - Halle/Leipzig - Berlin
A 10 Berliner Ring
A 20 Wismar - Rostock - Grimmen
A 24 Berliner Ring - Pritzwalk
A 27 Walsrode - Bremen - Bremerhaven
A 42 Kamp-Lintfort - Dortmund
A 45 Dortmund - Hagen - Gießen
A 46 Düsseldorf - Wuppertal
A 71 Erfurt - Suhl
A 73 Bamberg - Nürnberg
A 93 Dreieck Inntal - Kiefersfelden; Weiden - Hof
A 99 Umfahrung München

Auf den Transitstrecken in Österreich und in der Schweiz dürfte Autofahrer ebenfalls ein eher störungsarmes Wochenende erwarten. Mit stockendem Verkehr ist laut ACE nur vereinzelt zu rechnen, etwa am Freitagnachmittag aufgrund von Pendlern oder in der Schweiz vor dem Gotthardtunnel.

ACE-Stauprognose

ADAC-Verkehrsinfo

ACE-Staukarte

Aktuelle Grenzwartezeiten der österreichischen ASFINAG